Kirmes allgemein

Kirmes leitet sich ab von Kirchmess, das heißt im übertragenen Sinn dem Kirchweihfest, dem Patronatsfest der Kirche des Ortes. Die heutigen Volksfeste im Spätsommer haben vielfach, neben dem Erntedankfest, hierin ihren Ursprung.

Kirchweih wird seit dem Mittelalter als religiöses Fest anlässlich der Weihe einer christlichen Kirche gefeiert. Er hat den Rang eines Hochfests. Heute spielt der religiöse Kontext meist eine untergeordnete Rolle.

Eine Zeltkirmes ist ein meist von Vereinen oder Gruppen aus dem ländlichen Raum organisiertes Fest.

Die Zeltkirmes findet meist in Dörfern statt. Das Programm einer solchen Kirmes besteht häufig aus Elementen wie Discoabenden anderen musikalischen Programmabenden oder einem Programm durch Vereine aus dem Ort. Veranstaltet wird eine solche Kirmes meist von Vereinen oder Gruppen. In Bayern, Hessen und Thüringen sind dies häufig so genannte Kirmesgesellschaften oder Burschenschaften. Teilweise besteht eine Zeltkirmes außerdem aus Elementen eines klassischen Jahrmarkts wie verschiedenen Ständen.

Das Wort „Kirmes“ geht auf das mittelhochdeutsche „Kirmesse“ zurück, das aus „Kirchmesse“ entstanden ist. Dieses Wort bezeichnete den Gottesdienst bzw. die Hl. Messe zur Einweihung einer Kirche, die aus einem Gebäude einen heiligen Ort werden lässt. Somit ist die „Kirmes“ das jährliche Erinnerungsfest an den Tag der Kirchweihe..


Quelle: www.wikipedia.de



 

 

Die Uhr...
 
Facebook Like-Button
 
Werbung
 
"
Kirmesruf
 
Onse Kermes ... Hey
Sie lebe ... Hoch
Und noch einmal ... Hoch
Und dreimal ... Hoch, Hoch, Hoch,
Onse Kermes ... Hey
Dretze Fertze ... Kirmes !!!!!
 
Insgesamt waren schon 310468 Besucher (1873647 Hits) auf dieser Seite!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=